Diese eine Frau versteht mich

volvo-xc60-navigationssystem

Sprachsteuerungen gibt es wie Sand am Meer. Sinnvolle, nur wenige, und wirklich gut umgesetzte so gut wie kaum. Im Volvo XC60 ist mir nun das erste System untergekommen, dass nicht nur auf Anhieb funktioniert hat, sondern ebenso durchdacht, wie einfach ist.

Über einen Knopf am Lenkrad wird die Sprachsteuerung aktiviert, durch ein Piepen meldet sich das System als aktiv. Die große Überraschung, die in so gut wie jedem anderen System vermisst wird, ist nun die Anzeige im Display des Navigationssystems. Bei anderen Systemen müsste man sich erst mühsam über Stunden mit der Bedienungsanleitung quälen, um herauszufinden, welche Befehle genau das System nun annimmt. Und am Ende bekommt man doch nur die Rückmeldung, dass dieser Befehl nicht bekannt ist. Nicht so im Volvo XC60, dort wird eine Liste angezeigt, was genau nun möglich ist. Zwar ist die Auswahl mit Navigations- und Telefonbefehlen stark begrenzt, aber was willst du der Frau im Navi auch sonst noch erzählen?

volvo-xc60-aktivierung-sprachsteuerung

Mein Smartphone war noch nicht per Bluetooth verbunden, was nebenbei erwähnt ein Kinderspiel ist, daher habe ich es direkt mit der Navigation versucht. Nach Hause sollte es gehen, also per Sprache die Navigation auf eine Adresse einstellen. Ohne Nachfragen und mit perfektem Verständnis, trotz leichten schwäbischen Attituden (ganz kann ich das nie abstellen), war ich innerhalb weniger Sekunden bei der Adresseingabe, die Reiter für Reiter einzeln ausgewählt bzw. angesprochen werden kann. War die Ansage nun etwas undeutlich oder mehrdeutig, stellt die Frau die Rückfrage mit einer Auswahl von bis zu zehn verschiedenen Zielen, die per Nummerierung bzw. Ansage einer Zahl bestätigt werden können.

Camillo hat sich ebenfalls von der Sprachsteuerung überzeugen lassen und dieses kleine Video gedreht.

Ein kleines Manko gibt es dennoch, die „Zielführung“ muss durch „Beenden“ bestätigt werden, was im ersten Augenblick nun die Frage aufwirft, ob dann alles verworfen wird oder ob danach noch etwas kommt. Danach geht es dann aber doch direkt los mit der Routenführung zum Ziel, mit Beenden ist in diesem Fall nur das Beenden der Sprachsteuerung gemeint. Ähnlich einfach und schnell ist das ganze System, wenn einer der eigenen Kontakte angerufen werden soll. Wenn diese gut angelegt sind und wie in meinem Fall auch mehrere Nummern besitzen, kann durch nennen einer der Nummern (1 bis 10) die entsprechende Nummer gewählt werden. Anschließen fragt die wohl beste Frau der Welt noch kurz nach, ob genau diese Nummer (wird dann im Detail angezeigt) gewählt werden soll. Mit einer kurzer Bestätigung „Ja“, wird gewählt und schon sind sie verbunden.

volvo-xc60-sprachsteuerung-menu

Zuvor hatte ich schon eine Adresse über das Drehwahlrad eingeben. Ich kann nun nicht genau sagen, was schneller ist, immerhin fragt die nette Dame in der Mittelkonsole auch immer genau nach, welche Auswahl nun getroffen werden soll – was gut ist, so wird nicht fälschlicherweise das falsche Ziel einfach eingebucht – vom zeitlichen Aufwand wird es ungefähr gleich lang dauern. Den Vorteilsfaktor behält dafür aber die Frau, denn während diese das Ziel eingibt, du gemütlich mit ihr ein „Schwätzchen“ hältst, kannst du schon die ersten hundert Meter zurücklegen oder währenddessen auch in aller Ruhe noch die Roadtrip-Utensilien verstauen. Die Zeit vergeht in jedem Fall über die Spracheingabe schneller und ist etwas unterhaltsamer als das einsame Drehen am Rad.

Text: Fabian Meßner

Fotos: Fabian Meßner

3 Gedanken zu “Diese eine Frau versteht mich

  1. Pingback: Der Marathonmeister: Škoda Octavia III 1.6 TDI 105 PS > Škoda > Autophorie.de

  2. Ich verstehe gar nicht diese Euphorie, ich finde diese ständigen Nachfragen vom System lästig. Am Anfang viel es nicht so auf, aber beim häufigen nutzen wird es nervig. Einfacher wäre es, wenn ich z.B. den Ortsnamen und die Straße direkt nennen könnte, oder beim telefonieren in weniger Schritten zum Ziel käme. Was ich allerdings sagen muß, die Trefferquote beim verstehen ist sehr gut!!

  3. Pingback: Keine Zukunftsmusik mehr: Auto mit Volvo On Call per Smartphone steuern > Volvo > Autophorie.de

Kommentar verfassen